Mecklenburg-Vorpommern

Juni 2020
Das Land hat nicht nur kilometerlange Kornfelder, Kiefernplantagen, Wälder und Seen zu bieten. Überall am Wegesrand rote Tupfen mit blauen Sprenkeln. Bei genauerem Hinsehen werden daraus Mohn- und Kornblumen, die sich an manchen Orten zu einem wahren Meer von leuchtendem Rot und funkelndem Blau verdichten und uns geradezu in einen Farbenrausch versetzten.
Teichralle im "Dauerregen"

Mai 2020
Eine Teichralle kann es durchaus schon mal 2 Minuten unter Wasser aushalten. Diese Teichralle aber stand täglich 12 Stunden im "Regen". Ein Springbrunnen sorgte für die Wasserflut, stellte aber spät Abends bis zum Morgen seinen Dienst ein. Diese Zeit nutzte die fleißige Wasserralle, um auf einen der drei Schwimmkörper ein Nest zu bauen und Eier zu legen. Wenn am morgen der „Dauerregen“ einsetzte blieb sie stoisch auf dem Nest, mal sitzend, mal klatschnass stehend.


Homeoffice in der Corona Pandemie
April - Mai 2020
Seid Mitte März sitzen wir nun im Homeoffice oder im "Jumper-Office" unserem Wohnmobil. Eigentlich wie immer und doch ganz anders. Ich weiß nicht, ob man es Glück im Unglück nennen kann, aber Tatsache ist, da Friesland auch Touristenland ist, wir hier nun ganz in Ruhe und ganz allein am Strand, am Deich oder im Watt sein können. Endlich einmal ungestört die untergehende Sonne über der Nordsee geniessen, ein Traum wird war.
Damit wir in dieser Zeit der Reisebeschränkungen so ein Gefühl von „Unterwegs“ haben und uns die Räume in unserem Basislager in Jever so langsam immer unheimlicher werden, fuhren wir mit unserem Jumper nach Hooksiel und genossen das blaue Meer, den weiten Himmel und die frischen Briesen die über den Deich wehten. Dabei war alles gleich viel leichter zu regeln. Homepage, Fotografie, Texte und zukünftige Projekte.
Back to Top